Eine kleine Pizzaverpackung

Heute wollte ich Euch eine kleine aber sehr wirkungsvolle Geschenkverpackung zeigen, den Pizzakarton in Mini:

 

Als Farbe habe ich Pfirsichparfait gewählt, sowohl für den Farbkarton und das Designerpapier als auch als Stempelfarbe – alles immer schön Ton in Ton 😉 Da ich den Pizzakarton mit 12 Ferrero-Küsschen befüllt habe, habe ich das ganze vorsichtshalber mit einer Banderole gesichert. Und wenn man die Verpackung öffnet, dann sieht das so aus:

 

Die kleine Geburtstagskarte hat das gleiche Format, wie die Verpackung, so dass ich sie oben auf mit in das Geschenk legen konnte. und hier ist eine genaue Anleitung, (sogar mit Video!) damit Ihr die Box nachbasteln könnt. Viel Spaß dabei!

Rosen, Rosen, Rosen…

Vorgestern habe ich mal wieder ein bisschen gewerkelt und dabei sind die folgenden 2 Karten entstanden:

Die Idee zu den 3D-Rosen habe ich von meiner Kollegin Steffi Nitzpon. Sie hat sowieso ganz viele schöne Ideen, die mich immer wieder zu eigenen Werken inspirieren. Danke Steffi! 🙂

 Die Karten sind ziemlich schlicht gehalten, aber durch die Rosenfummelei doch zeitintensiver als ich dachte.

Die Kleine Dankeskarte hab ich gestern schon verschenkt und die größere geht heute an meine Tante, die Geburtstag hat. Ich werde mich aber bestimmt noch einmal an die Arbeit machen und sie nachbasteln. Bis jetzt habe ich immer alles verschenkt und nicht daran gedacht, mir ein Muster zum Vorzeigen bei Workshops aufzuheben…. Ich bin eben doch noch ein Demonstrator-Frischling 😉

Ich wünsche Euch allen noch einen wunderschönen Tag und viel Spaß beim Basteln.

Wellness-Set mit Karte

Oops—lange nichts geposted. Bei mir zuhause ist immer viel los. Mein Jüngster ist ziemlich krank und dann heißt es „Mami festhalten und nicht mehr loslassen.“ 🙂 Also hatte ich nicht viel Zeit, Neues zu basteln. Aber hier ein Foto von einem ganz schnellen Geburtstagsgeschenk für eine liebe Freundin:

 

Papiere (Kirschblüte & Flüsterweiß), Bänder, Stempel und Glitzersteinchen wie immer von Stampin‘ Up. Die Bordürenstanze stammt von einer anderen Firma und hat bei diesem Projekt den Geist aufgegeben – sie war dem etwas stabileren Papier von Stampin‘ Up wohl nicht gewachsen 😉 Das Geschenk selbst ist in gewöhnliches Zellophanpapier eingewickelt und steht unten in einem kleinen Holzkästchen.

Viel Spaß beim Basteln!

Vintage- Glückwunschkarte

Zum Geburtstag einer lieben Freundin habe ich diese Vintage-Karte gebastelt. Sie läßt sich zum verschicken ganz flach zusammen legen, aber beim Öffnen eben auch aufstellen. Deshalb nennt man solche Karten auch „Easle-Karten“:

Das Prinzip hier ist ganz einfach: Ihr falzt die Front einmal schräg von links unten nach rechts oben und faltet sie dann in beide Richtungen, damit sie sich besser bewegen läßt.  Dann könnt ihr eure Karte nach Wunsch bestempeln und dekorieren.

 Achtung: Wenn ihr, wie ich hier, mehrere Lagen Papier auf die Front aufbringen wollt, dann denkt daran, diese nur auf der unteren rechten Seite festzukleben, damit sich die Karte noch aufstellen läßt!

Innen habe ich dann den kleinen Kreis mit einem Stampin‘ Dimensional befestigt. Dieser dient als Aufstellhilfe, um die Front festzuhalten, wenn man die Karte aufstellen möchte.

Probiert es aus! Ganz einfach, aber dennoch nicht alltäglich 😉

Vogelhäuschen/ Birdhouse

Das kleine Vogelhäuschen habe ich bei einer italienischen „Basteltante“ entdeckt, auf deren Blog man viele tolle Vorlagen für diverse 3D-Projekte herunterladen kann. Ist das nicht entzückend?!

Hier der Link.
 

Als Materialien dienten: Farbkarton in den Farben Espresso, Kirschblüte und Farngrün, Clear-Embossing Pulver, das Stempelset „Barocke Motive“, Windradfolie für das Fenster und die große Vogel Two-Step-Stanze, sowie die 1″ Kreisstanze – alles findet Ihr „natürlich“ im aktuellen Ideenbuch & Katalog von Stampin‘ Up 😉

Viel Spaß beim Nachbasteln und vergeßt nicht, mir Eure Ergebnisse zu präsentieren!