Pokémon Geburtstagseinladungen & WWC116

Ich bin gar kein Pokémon Fan, aber mein Großer ist ein Pokémon Kartensammler und -Spieler.

Für seine 11. Geburtstagsparty hat er sich daher ein „echtes“ Pokémon Tunier mit seinen Kumpels gewünscht. Also mussten Einladungen her und ich hatte auch schnell eine Idee. Dieses Mal wollte mein Sohn, aber mitbestimmen und auch mitgestalten. Also haben wir uns gemeinsam in meinen Bastelkeller verdrückt und es hat richtig viel Spaß gemacht, zusammen zu werkeln.

Weil das Thema bei der dies-wöchigen Watercooler Wednesday Challenge „Masculine – anything goes“ ist und mein Großer, wie man gleich sieht, immer mehr zum Mann wird, 😉  reiche ich unsere Kreation gleich dort ein 😉

Den Einladungstext habe ich am Computer entworfen und auf normalem Druckerpapier ausgedruckt. Dann wurde das Blatt besonders gefaltet und so gefaltet mit Hilfe der Bigshot und einem großen Kreis-Framelit rund ausgestanzt. (Ich glaube das war der Lieblingsteil meines Sohnes – er wollte schon immer mal die BigShot bedienen dürfen 😉 )

Danach durfte er weiter kurbeln, denn nun hieß es noch Kreise in Glutrot und Flüsterweiß auszustanzen – wir wollten ja schließlich die Einladung in Pokémon Bällen „verstecken“. Anschließend noch ein paar Kreise mit verschiedenen Kreisstanzen in Schwarz und Himmelblau ausstanzen, ein paar dünne Streifen in schwarz zurecht schneiden und alles zusammenkleben.

Und das ist dann dabei herausgekommen:

Ein unscheinbarer Pokémon Ball. Wenn man aber die rote und die weiße Hälfte des Balles auseinander zieht, ihn also öffnet, erscheint der Text:

Etwas friemelig war das alles schon, aber gemeinsam brauchten wir „nur“ zweieinhalb Stunden um 8 Karten zu gestalten. Ich glaube, der Sohn war mächtig stolz auf seine kleinen Kunstwerke und ich habe die Zeit zu zweit wirklich sehr genossen! 🙂

Die Einladungen sind nun verschickt, jetzt heißt es noch einen Pokémon Geburtstagskuchen zu backen und eine Pokémon Liga Party mit 8 halbstarken Jungs durchzuhalten – wünscht mir Glück! 😉

Ansonsten wünsche ich Euch einen guten Start in die Arbeitswoche!

Eure

 

Viele Ballons für die WWC111

Heute möchte ich Euch eine besondere Karte zeigen, die ich für den Geburtstag meines Vaters gewerkelt habe. Sie ist nicht nur Karte, sondern auch gleichzeitig Verpackung für sein Geschenk. Und zu einer Männer-Geburtstagskarte, passen doch auch immer Ballons, oder?

Was denkt Ihr? Sind die Ballons „männlich“ genug, dass sie auch gut zur 111.Watercooler Wednesday Challenge passen könnten? Aber natürlich – obwohl die Ballons ja doch ein bisschen glitzern (Wink of Stella – ich kann es einfach nicht lassen, hihi 😉 )

Jetzt zeig ich Euch mal, den Inhalt, der mich zu dieser Farbkombination gebracht hat:

Genau – die Konzertkarten waren es mit ihren Hauptfarben schwarz, grau & weiß. 😉 (Guckt mal auf den unteren Rand der Tickets – da musste einfach das schiefergraue Designerpapier her!)


Meine Schwester und ich haben meinen Vater (und meine Mutter)  mit zwei Tickets für das nächste Reinhard Mey Konzert in Berlin überrascht. Damit hat er GAR NICHT gerechnet und ich glaube, es war ein voller Erfolg! Wir sind eigentlich mit Reinhard Mey groß geworden, denn meine Eltern hatten viele Schallplatten und Kassetten von ihm und auf jeder längeren Fahrt haben wir seine Alben hoch und runter gehört. Auch heute liebe ich diese Musik noch immer. Deshalb hab ich mich riesig gefreut, meine Eltern mit den Konzertkarten überraschen zu können. 🙂 (Die Karten wurden bereits im letzten September verkauft und waren innerhalb von einer Stunde ausverkauft! – was für ein Glückspilz ich bin, dass meine liebe Freundin Wiebke da rechtzeitig ein paar Tickets mehr im Vorrat erworben hat – Danke Wiebke! )

Auf der linken Seite innen ist genug Platz, um einen Gruß zu schreiben – das hab ich dummer Weise getan, bevor ich das Foto gemacht habe und deshalb musste ich ein bisschen nachhelfen und den Text verschwinden lassen. (Ich kann noch kein Photoshop und so müsst ihr mit meiner Stümperei vorlieb nehmen 😉 – ich hoffe, Ihr verzeiht es mir.)

Schön, dass Ihr bei mir vorbeigeschaut habt – bis zum nächsten Mal!

Product List

„Am See“ meets „Gorgeous Grunge“ oder eine verpasste Challenge

Da bin ich heute extra lange aufgeblieben, weil ich dachte, ich könnte noch an einer Challenge von „Freshly Made Sketches“ teilnehmen, aber Pustekuchen – ich war zu spät! (Immer diese Zeitverschiebung!) Naja, ich kann die Karte wenigstens noch bei den „Paper Players“ einreichen.

So I stayed up extra long to work on a card I wanted to make for two different challenges again – one of which was „Freshly Made Sketches„. But oh no! I was too late (time differecne between „over there“ and here… who the heck knows what 12:00p PDT translates to in my times zone! 😉 ) Oh well – at least I can still ad m Card to the „Paper Players‘“ Challenge.

Hier der Sketch und die Paper Player Challenge:

Here are the challenges:

FMS Final 189-001  pp248

und hier mein Ergebnis:

and this is what I came up with:

Am See_Crazy For You

Ich habe hier eine paar „alte“ Produkte verwendet, wie zum Beispiel das Stempelset „Am See“ aus dem letzten Frühjahrs-Katalog, sowie den Knopf und das Band. Als „Ausgleich“ habe ich aber das neue designer-Papier in Espresso verwendet – das ist wunderschön!

I used a couple of retired products, like the beautiful stampset „Moon Lake“ from the recent Spring-Catalog as well as the ribbon and button. To „make up“ for it I also used the brand new DP in Early Espresso – I think it’s beautiful!

Hoffe sie gefällt Euch – Männerkarten sind ja irgendwie immer etwas schwierig! 😉

Hope you liked what you saw – „masculine cards“ are always a bit tricky, I think 😉