PaStello Bloghop- Neue Farben

Wie ihr ja sicher mitbekommen habt, gibt es im neuen Jahreskatalog ganz viele neue Farben – von alten mussten wir und verabschieden, aber ich muss sagen, die neuen Farben sind wirklich ganz zauberhaft. Als Design Team wollten wir Euch ein bisschen inspirieren und Euch auch die neuen Color-Coaches von Stampin‘ Up vorstellen.

Blog-Hop-Banner_NeueFarben

Dafür sollten wir uns ganz unabhängig voneinander jeweils eine Farbenkombination aus dem  Color-Coach aussuchen und Euch unsere Kreationen damit vorstellen – ich bin wirklich sehr gespannt darauf, was dabei so zustande gekommen ist.

Mir ist es schrecklich schwer gefallen – irgendwie wollte mich die Muse nicht küssen…. aber dann ist mir aufgefallen, dass es ja 3 verschiedene Color-Coaches gibt, wobei man den Dritten mit den In-Colors selbst gestalten kann – ich war gerettet! 😉

Also zeige ich Euch heute meine persönliche Color-Combo:

LemonLimeTwist-HighlandHeather-PineapplePunch

Limette – Heideblüte (eine meiner neuen Lieblingsfarben!) – Ananas

und hier nun nach vielen Gerede mein Projekt für Euch:

BottleTag

Die Idee für die Farbkombi hat mir das eigentliche Geschenk geliefert, nämlich das Label auf der Flasche:

BottleTag_Inspiration

Leider kann man es dank der Beleuchtung nicht so gut erkennen, aber die Farben von Karte und Flaschenetikett sind fast identisch 😉

Als Stempelsets habe ich für die Flasche und den Hintergrund, sowie den Gruß das Stempelset „Auf Dich“ gewählt, das es mir im Frühjahrskatalog schon angetan hat und ich bin wirklich froh, dass es mit übernommen wurde. Und für die Ballons kam das Set „Geburtstagsbanner“ zum Einsatz. Wie Ihr unschwer erkennen könnt, handelt es sich um ein Geschenk für einen 80.Geburtstag. Das Geburtstagskind ist noch sehr gesund und aktiv, und da passten meiner Meinung nach etwas fröhliche und aktive Farben sehr gut. 😉

BottleTag_detailIch hoffe, das Geburtstagskind freut sich und Euch gefällt’s 😉

Wenn Ihr wollt, könnt Ihr Euch die Color-Coaches hier runterladen:

04-09-18_color-revamp_demo-th_color-coach_incolor_all
In Color Coach
04-09-18_color-revamp_demo-th_color-coach-blank_incolor_all
In Color Coach – blanko
04-09-18_color-revamp_demo-th_color-coach_all
Color Coach – alle Farben

Habt noch ein schönes Wochende und viel Spaß beim Hopsen – ich bin gespannt!

Eure   Signature

Next-Button_Limette hier geht’s zu Brigitte

Und hier kommen nochmal alle Links der teilnehmenden PaStello-DT-Mitglieder:

PaStello-Banner

Daniela

Yurda

Waltraud

Katja

Pia

Conni

Judith – Ihr seid hier 🙂

Brigitte

Maren

Simone

und weil Ihr so tapfer durchgehalten habt kommt hier noch die

Zutaten-Liste zum Nachbasteln 😉 : 

2-1/2" Circle Punch

2-1/2″ Circle Punch
[120906]

Das war’s jetzt aber wirklich 😉

3. PaStello DT- Blog Hop: Kekse in der Flasche

CookiesInAJar_BannerUnd schon ist es Zeit für einen weiteren Blog-Hop mit dem PaStello-Design Team. Dieses Mal mit dem Thema:24302417_1913848355296538_1445014150522133765_o

Weihnachtszeit und sooo viele liebe Menschen, denen man gerne eine Freude machen möchte und man hat keine Ahnung was man schenken soll? Ich finde selbstgemachtes immer wunderschön, aber Hand aufs Herz – wem geht es wie mir: Viele tolle Ideen und immer viel zu wenig Zeit sie umzusetzen? Aber eins geht immer: Kekse – selbst wenn man keine Zeit zum Backen hat, so kann man sie sogar ungebacken aber hübsch verpackt verschenken. So zum Beispiel:Cookies in a Jar - blank

Alte Milchflaschen, oder wie hier eine Weckflasche mit den Zutaten in verschiedenen Lagen füllen. Dann sieht das insgesamt schon hübsch aus, finde ich. Jetzt noch das Rezept am Rechner gestalten und eine Banderole für die Flasche mit Stempeln und Farben verzieren und schon gibt man dem sowieso schon hübschen Geschenk den nötigen „wow“-Effekt ganz nach persönlichem Geschmack:Cookies in a Jar

Die Rezeptkarten kann man immer wieder ausdrucken (oder gleich mehrere auf einer Seite gestalten und ausdrucken) und die Banderole lässt sich schnell duplizieren. So ist das Geschenk ganz persönlich und trotzdem nicht übermäßig aufwendig und kann in Serie produziert werden – für jeden Empfänger evtl. etwas anders gestaltet. Cookies in a Jar_ Rezeptkarte

Und außerdem kann der Empfänger seine Kekse backen dann backen, sonald das ganze Weihnachtsgebäck schon aufgegessen wurde 😉Cookies in a Jar_LableNaja, ich muss wohl zugeben, dass meine Banderole dann doch wieder etwas arbeitsintensiver ausgefallen ist als geplant und vielleicht nicht unbedingt zur Massenproduktion einlädt, aber das könnt ihr ja ganz nach Eurem eigenen Geschmack gestalten. 😉

Ich hoffe, ich konnte Euch ein bisschen inspirieren und wünsche Euch noch viel Spaß beim Weiterhopsen:

PaStello-Banner

 
Judith 🙂 * hier seid Ihr gerade
 

Und natürlich hänge ich Euch auch noch meine „Zutatenliste“ mit Link zu meinem Online-Shop mit dran, falls ihr das eine oder andere zum Nachbasteln selbst bestellen wollt 😉

Alles liebe und eine gute erste Adventwoche.

Eure Signature

 „Zutaten- Liste“

Real Red Stampin' Write Marker

Real Red Stampin‘ Write Marker
[100052]

Eis, Eis Baby oder Eis in der Box

Bevor sich die warmen Tage gänzlich verabschieden, wollte ich Euch noch ein Geburtstagsgeschenk zeigen, dass bei den Beschenkten wirklich gut ankam. Gewerkelt habe ich es mit dem Stempelset „Eis, Eis Baby“: EisEisBaby-GeschenkboxBannerDa man Eis ja nur schlecht in einer Kiste verschenken kann, habe ich eine DIY-Box verschenkt mit Rezepten und diverse Toppings, damit das selbstgemachte Eis so richtig lecker wird. Aber ich will nicht viel erzählen, sondern seht lieber selbst:EisEisBaby-GeschenkboxSo sah die Verpackung von außen aus – ziemlich unscheinbar, aber sind die Eis-Framelits nicht entzückend?… Erkennt ihr die Kiste? 😉EisEisBaby-GeschenkboxoffenGeöffnet sieht das Ganze dann schon viel leckerer aus 😉 – Im Deckel sind zwei verschiedene Rezepte für selbstgemachtes Eis ohne Eismaschine und die Kiste ist gefüllt mit lauter verschiedenen Toppings. Hier nochmal alle Tütchen einzeln:EisEisBaby-ToppingCollageWenn ihr Euch die Bagtoppers anschaut, die ich versucht habe, dem Inhalt der Tüten anzupassen, dann seht ihr, dass ich für die meisten Stempel aus dem zu den Framelits gehörendem Stempelset benutzt habe. Alle anderen Stempelsets, die zum Einsatz kamen, liste ich Euch unten auf.EisEisBaby-GeschenktüteInhaltIch liebe Schoko-KnusperKruste auf meinem Eis, aber die hat nicht mehr in die Kiste gepasst. Deshalb musste eine passende Geschenktüte dazu, die ich mit einem einfachen Banner, Stempeln und Washitape verziert habe.

Ich habe dieses Geschenk zweimal verschenkt und beide Geburtstagskinder haben sich sehr gefreut (von einer lest ihr hier – ja, ist schon ein bisschen her 😉 )

Und natürlich gab’s auch noch ’ne Karte dazu:Eis Eis Baby - KarteWas man auf dem Foto hier leider nicht so gut erkennt, sind die glitzernden Ziegel. Die habe ich mit der neuen Embossingpaste gestaltet, aber vorher habe ich unter die Paste unseren Dazzling Diamond Glitter gemischt und jetzt glitzert es schön 😉 Wenn ich mir die Karte so angucke, würde ich heute wohl den Hintergrund auf Kraftpapier ändern, damit sie noch ein wenig besser zur Box passt, aber was soll’s 😉

Ich hoffe, Euch hat’s gefallen!

Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende!

EureSignature
Product List

 

 

 

Balloon Builders Photopolymer Stamp Set

Balloon Builders Photopolymer Stamp Set
[140645]

Osterkörbchen für das GDP#081

Osterkörbchen-BannerIn dieser Woche hat uns das Global Design Project Team zu einer Farb-Challenge aufgerufen:Auf den ersten Blick irgendwie so gar nicht österlich, oder? Ich hab mich mal herangewagt und mir vorgenommen, die Challenge bei den Osterkörbchen, die ich für die Lehrerinnen meiner Jungs basteln wollte, anzuwenden. Und ich denke, das hat geklappt, aber schaut selbst:

Es sind mit Hilfe der neuen Thinlitsform „Fensterschachtel“ zwei Osterkörbchen passend zur Challenge entstanden, die sich auf den ersten Blick fast gleichen, aber ich habe mir bei beiden eine andere frei wählbare Farbe ausgesucht.Osterkörbchen-GDP#081Die Farben hier, vielleicht erkennt Ihr sie ja:

Ich habe das hellere Osterei zweimal abgestempelt bevor ich das Motiv genutzt habe. Dadurch sind die vermeintlich unterschiedlichen Eier entstanden.

Und hier das zweite Osterkörbchen,Osterkörbchen-blaufür das ich die folgenden Farben benutzt habe:

 

Diesmal habe ich das Osterei nur einmal abgestempelt, um den helleren Farbton zu erhalten, sonst wäre das Ei ein bisschen zu hell geworden und man hätte das filigrane Muster kaum noch erkennen können.

Da ich mir in diesem Jahr keine Osterstempel geleistet habe (auch eine SU-Demo muss manchmal sparen – auch wenn ich weiß, dass ich es bereuen werde, das Osterkörbchen-Bundle nicht bestellt zu haben 😉 ), habe ich für die Deko ein bisschen in den alten ausgelaufenen Stempelsets gesucht und bin bei dem Hasen ausnahmsweise sogar mal „fremd gegangen“. Als Stempelsets habe ich für das Ei „Osternostalgie“ und für den filigranen Hintergrund auf dem Osterkörbchen „Kreative Elemente“ genutzt.

Mein drittes Osterkörbchen hab ich dann mal klassisch gehalten – ganz weg von der GDP-Challenge (aber passend zu den Ostereiern, mit denen es gefüllt werden sollte 😉 ):Osterkörbchen_braun-leer

 

Das Ostergras habe ich auch selbst geschnippelt und dafür die Fransenschere genutzt, das Papier dann gekräuselt und dadurch auch „geschält“. Wenn Ihr das Papier von Stampin‘ Up! nämlich über Euer Falzbein zieht, immer schön abwechselnd in alle Richtungen, dann löst ihr dabei die Verbindung zwischen den einzelnen Lagen und könnt diese dann vorsichtig auseinander ziehen. Das Papier ist dann natürlich viel dünner und fühlt sich wirklich fast wie Ostergras an.

Ich hatte Euch ja gesagt, dass auch bei meinem dritten Osterkörbchen die Füllung zur Verpackung passte und das sah dann so aus:Osterkörbchen_braun-gefüllt

Ich hoffe, Euch hat gefallen, was ihr gesehen habt und freue mich auf Eure Kommentare!

Morgen gibt es wieder eine Stempelwiese-Blogparade mit vielen Osterinspirationen – Also schaut doch wieder vorbei!

Ein schönes Wochenende!

Eure Signature

 

Product List

Viele Ballons für die WWC111

Heute möchte ich Euch eine besondere Karte zeigen, die ich für den Geburtstag meines Vaters gewerkelt habe. Sie ist nicht nur Karte, sondern auch gleichzeitig Verpackung für sein Geschenk. Und zu einer Männer-Geburtstagskarte, passen doch auch immer Ballons, oder?

Was denkt Ihr? Sind die Ballons „männlich“ genug, dass sie auch gut zur 111.Watercooler Wednesday Challenge passen könnten? Aber natürlich – obwohl die Ballons ja doch ein bisschen glitzern (Wink of Stella – ich kann es einfach nicht lassen, hihi 😉 )

Jetzt zeig ich Euch mal, den Inhalt, der mich zu dieser Farbkombination gebracht hat:

Genau – die Konzertkarten waren es mit ihren Hauptfarben schwarz, grau & weiß. 😉 (Guckt mal auf den unteren Rand der Tickets – da musste einfach das schiefergraue Designerpapier her!)


Meine Schwester und ich haben meinen Vater (und meine Mutter)  mit zwei Tickets für das nächste Reinhard Mey Konzert in Berlin überrascht. Damit hat er GAR NICHT gerechnet und ich glaube, es war ein voller Erfolg! Wir sind eigentlich mit Reinhard Mey groß geworden, denn meine Eltern hatten viele Schallplatten und Kassetten von ihm und auf jeder längeren Fahrt haben wir seine Alben hoch und runter gehört. Auch heute liebe ich diese Musik noch immer. Deshalb hab ich mich riesig gefreut, meine Eltern mit den Konzertkarten überraschen zu können. 🙂 (Die Karten wurden bereits im letzten September verkauft und waren innerhalb von einer Stunde ausverkauft! – was für ein Glückspilz ich bin, dass meine liebe Freundin Wiebke da rechtzeitig ein paar Tickets mehr im Vorrat erworben hat – Danke Wiebke! )

Auf der linken Seite innen ist genug Platz, um einen Gruß zu schreiben – das hab ich dummer Weise getan, bevor ich das Foto gemacht habe und deshalb musste ich ein bisschen nachhelfen und den Text verschwinden lassen. (Ich kann noch kein Photoshop und so müsst ihr mit meiner Stümperei vorlieb nehmen 😉 – ich hoffe, Ihr verzeiht es mir.)

Schön, dass Ihr bei mir vorbeigeschaut habt – bis zum nächsten Mal!

Product List