In(k)spire Me….

In(k)spire_me haben eine neue Farbchallenge auf ihrem Blog und da mußte ich mich einfach mal dran versuchen, weil ich so was noch nie mitgemacht habe…

 In(k)spire_me have a new color challenge on their blog and I had to try my hand on it since I never was part of one before…

          

Die Farben haben mir sofort super gut gefallen. Da ich aber noch nicht im Besitz von „Saharasand“ Papier oder Stempelfarbe bin habe ich mich kurzerhand der nächstliegenden ganz ähnlichen Farbe, nämlich „Savanne“ bedient. Ich glaube, der Unterschied fällt fast nicht auf, oder? 😉

 I fell in love with the colors right away. But since I don’t have Sahara Sand papers or inkpads I decided to go with Crumb Cake for the back, which is really close in looks. I even believe it might go unnoticed if I hadn’t just mentioned it, right? 😉

Build-A-Blossom

Vor kurzem habe ich mal wieder mit dem neuen Stempelset „Build-A-Blossom“ und der dazugehörigen „Blütenblätterstanze“ gespielt und hier ist das Ergebnis:

Ich habe mich für eine Karte in flüsterweiß strukturiert entschieden. Die Blume ist in „Veilchen“, der Knopf in „safrangelb“ und Blätter und Designerpapier-Hintergrund sind in „farngrün“ gehalten. Der Schriftzug ist aus dem vergangenen Sale-A-Bration Set „Denk‘ an Dich“, die kleinen Blümchen darüber stammen aus dem Stempelset „Printed Petals“.

 Inspiriert war ichvon einer Karte, die ich auf Delia’s Blog entdeckt habe.

 Bis zum nächsten Mal wünsche ich Euch viel Spaß und viele kreative Momente!

Vintage- Glückwunschkarte

Zum Geburtstag einer lieben Freundin habe ich diese Vintage-Karte gebastelt. Sie läßt sich zum verschicken ganz flach zusammen legen, aber beim Öffnen eben auch aufstellen. Deshalb nennt man solche Karten auch „Easle-Karten“:

Das Prinzip hier ist ganz einfach: Ihr falzt die Front einmal schräg von links unten nach rechts oben und faltet sie dann in beide Richtungen, damit sie sich besser bewegen läßt.  Dann könnt ihr eure Karte nach Wunsch bestempeln und dekorieren.

 Achtung: Wenn ihr, wie ich hier, mehrere Lagen Papier auf die Front aufbringen wollt, dann denkt daran, diese nur auf der unteren rechten Seite festzukleben, damit sich die Karte noch aufstellen läßt!

Innen habe ich dann den kleinen Kreis mit einem Stampin‘ Dimensional befestigt. Dieser dient als Aufstellhilfe, um die Front festzuhalten, wenn man die Karte aufstellen möchte.

Probiert es aus! Ganz einfach, aber dennoch nicht alltäglich 😉