Foxy Friends Goodies

Wenn ich zu einer Stempelparty eingeladen werde bekommen die Gäste immer ein kleines Geschenk von mir. So auch dieses Mal:

Whenever I’m invited to a stamping party I always make some goodies for all the guests. So this is what I came up with last time:

FoxyFriends-Goodies

Der etwas ungesündere „Obstsalat“ 😉 Die schmalen Tütchen gibt es leider nicht mehr, dafür aber die süßen Tierchen als Stempelset zum selbst „zusammenbauen“ mit Elementstanze. Die Hände des Eichhörnchens sind mit dem kleinen Pfotenabdruck-Stempel entstanden, denn es gibt zwar ein Eichhörnchen, aber das lässt sich nicht ausstanzen und ist insgesamt etwas kleiner als die übrigen Tiere:

Some sort of „unhealthy fruit salad“ 😉 The skinny bags are not in the store anymore but you can create these sweet little critters with the stamp set „Foxy Friends“ and the matching punch. For the hands of the squirrel I used the little foot print stamp. There is a squirrel in the stamp set BUT it is a bit smaller and doesn’t fit the punch:

Foxy footprint Fox Punch

Und weil’s so schön war – hier sind nochmal alle Viehcher aus der Nähe und mit Namen (falls da etwas unklar sein sollte 😉 ) :

And since we like them so much – a close-up with the matching names (just in case you have any questions 😉 ) :

FoxyFriends-Goodies_closeup

Schönes Wochenende Euch allen!

Have a great weekend!

Was für eine nette Überraschung! & ein Keks zum Schluss

Liebster-Award

Da hat mich doch glatt die liebe Carola für den Liebsten-Blog-Award nominiert! (Und ich dachte immer, ich schreibe nur für mich und niemand liest es 😉 ) Also ich habe mich mindestens genauso gefreut, dass es scheinbar Leute da draußen gibt, die ich zwar nicht persönlich kenne, die aber scheinbar mögen was sie hier bei mir lesen! Danke Carola für diese Auszeichnung.

Aber es geht hier ist nicht nur um eine nette Auszeichnung, sondern dazu gehört auch noch eine Verpflichtung (Wie es schon in der Bibel steht: Wem viel gegeben ist von dem wir auch viel gefordert! 🙂 ) Und ich bin mal so frei und zitiere jetzt einfach ganz frech Carola, die das Ganze so nett erklärt hat:

„Es geht also darum, dass der Nominierte 11 Fragen beantwortet und im Gegenzug mindestens 5 weitere Newcomer-Blogs nominiert und diesen wiederum 11 (möglichst interessante ;-) ) Fragen stellt.“

Oh weh! Das artet in Stress aus – aber ich will mein Bestes geben, werde es aber in Häppchen tun: Heute erst einmal die Fragen, die mir gestellt wurden und die ich nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten gedenke und ein anderes Mal kommt dann die Nominierung weiterer Blogs mit meinen 11 (hoffentlich halbwegs interessanten 😉 ) Fragen.

Los geht’s:

1. Was gefällt dir an der Bloggerei am besten?

Hmmm, ich glaube der Reiz am Bloggen besteht für mich in der Idee, das mit Anderen teilen zu können, was mir selbst so viel Freude bereitet und hoffentlich andere damit zu inspirieren, ihre eigene Kreativität zu entdecken und auszuprobieren.

2. Was bewegt dich dazu, immer wieder neue Beiträge zu kreieren und in deinem Blog zu veröffentlichen?

Ha! Naja, scheinbar leider immer zu wenig, denn die Pausen zwischen meinen Blogeinträgen sind manchmal viel zu lang! Aber da sind ja schließlich noch mehr Dinge (und vorallem drei kleine Menschen) in meinem Leben, die einfach immer Vorrang haben! 🙂 Aber ansonsten bewegt mich die Freude am teilen und die Begeisterung, die ich nur ungern für mich behalte!

3. Unterstützt dich deine Familie bei deinem virtuellen Tätigkeiten?

Ja, natürlich, sonst wäre das gar nicht möglich! Mein Mann hat mir beim Einrichten des Blogs geholfen und ich glaube er ist der einzige, der wirklich jeden meiner Blogeinträge liest 🙂 Danke, mein Schatz – Du bist mein treuster Leser!

4. Hast du noch mehr Hobbies, die du gerne in deinem Blog integrieren würdest?

Ich glaube nicht und wenn es so wäre, dann würde ich sie integrieren (so wie ich das zum Beispiel mit dem Torten dekorieren schon ab und zu mache) – schließlich heißt mein Blog ja „Kreative Momente“ – da hat irgendwie alles Platz! 🙂

5. Hast du für deinen Blog / dein Blogthema ein absolutes Vorbild?

Ein absolutes Vorbild glaube ich nicht, aber meine „Stempelmami“ Steffi ist mir ein riesiges Vorbild. Ich finde es toll, wie sie immer wieder dafür sorgt, dass ihr Blog täglich „gefüttert“ wird und man sich dort nie langweilt… da habe ich noch einen weiten Weg vor mir!

6. Womit kannst du so richtig entspannen?

Beim Basteln und beim barfuß Laufen am Meer. Aber letzteres gelingt mir nur äußerst selten, da ich hier kein Meer in meiner Nähe habe, also muss das Basteln her! 😉

7. Gibt es etwas, was dich von jetzt auf gleich absolut wütend macht?

Eigentlich nichts bestimmtes, aber Ungerechtigkeit und Ignoranz können mich schon mal aus der Fassung bringen.

8. Welchen Stellenwert haben bei dir ausgedehnte Shoppingtouren mit einer Freundin?

Gar keinen – Was ist denn eine „Shoppingtour“? Ich weiß gar nicht, wann ich das letzte Mal so was hatte… ich habe 3 Kinder! 😉

9. Hast du oft Fernweh und was sind deine liebsten Reiseziele?

Ich habe ständig Fernweh nach dem Meer und höre es mich rufen. Welches Meer ist mir dabei ziemlich schnuppe und die Jahreszeit eigentlich auch, Hauptsache Wind, Wellen, Meeresrauschen und barfuß im Sand! Ach ja! Schwärm!

10. Sind (Tag-)Träume für dich wichtig?

Ich weiß es nicht – ich glaube schon. Aber ich muss zugeben, dass mich teilweise auch Tag-Albträume verfolgen und auf die kann ich dann doch gerne verzichten!

11. Könntest du dir vorstellen, öfter solch ein “Interview” zu geben?

Hmmm…. ich glaube die Frage muss ich mir zum Glück nicht wirklich stellen 😉 Aber es war auf alle Fälle mal was Neues!

So – das war der erste Teil, der zweite folgt bestimmt ganz bald.

Und weil Ihr so tapfer durchgehalten und bestimmt auch alles ganz fleißig gelesen habt, bekommt Ihr von mir noch einen Keks zum Schluss:

ButterflyCookie

Den Keks hat man schon auf diversen Blogs gesehen – die Zeitungspapier-Verpackung ist auch ohne extra Gedöns schon klasse, aber ich wollte Euch mal meine Variante zeigen. Und natürlich müsst Ihr Euch nicht einen Keks teilen – ich habe noch mehr gemacht: 😉

ButterflyCookies

Der Schmetterling (hier in Calypso) ist mein absoluter Favorit aus dem Frühjahrskatalog. Das „Designerpapier“ in Pistazie für das Fähnchen stammt von – na? wer kann’s erkennen? ;). Den zarten Zweig gibt es leider nicht mehr, aber er war mir unverzichtbar! Jetzt nur noch ein kleines Spitzendeckchen, der Gruß aus den „Famosen Fähnchen“  und ein paar Glitzersteine und Voilá! schon fertig!

Hoffe, es hat Euch gefallen – bis bald!

14. Türchen Adventskalender Bloghop – Ich bin auch dran ;)

Heute sind also Nadine und ich an der Reihe, Euch weihnachtlich einzustimmen – mal sehen, ob uns das gelingt 😉

Today Nadine and I will try to let you feel the „Christmas Spirit“ – let’s see if we can get you there! 😉

Hier mein kleiner Beitrag dazu – tadaa!:

Here is my humble part in it – ta da!:

Card-In-A-Box & Sour Cream Container_geschlossen

Ja – „nur“ ein Sour Cream Container … UND… das „Etwas“ da drunter…

Yes – „only“ a good old sour cream container… AND … the „Thing“ underneath…

Und wenn man dieses Etwas aufstellt und außeinander fallen lässt, dann:

And if you open that „Thing“ and put it upright, then….

Hier passt wohl dann eher das „Tadaa!“ 😉

Auf der Rückseite dieser „Card-In-A-Box“ ist dann noch genügend Platz, einen kleinen persönlichen Weihnachtsgruß anzufügen.

I guess that’s were I should have added the „ta da!“ 😉

On the back of this „Card in a Box“ there is enough room to add your own personal message.

Card-In-A-Box_hinten

Obwohl ich in diesem Jahr viele meiner Weihnachtskarten in Naturtönen gehalten habe, liebe ich immer noch die „traditionelle“ Farbkombination rot-grün bzw. hier „Chili“ und „Gartengrün“ und ich finde das Designerpapier gibt der ganzen Winterszene so ein warmes, wohliges Winter-Weihnachtspulli-Gefühl – Ihr wisst schon, was ich meine, oder?  😉

Although I stuck to neutral colors with most of my Christmas cards this year, I still love the „traditional“ color combination red-green, well or as you can say here „Cherry Cobbler“ and „Garden Green“ and I think the designer paper adds a warm fuzzy Winter-Christmas-Sweater-Feeling (gotta love my words!)  to the whole scene, don’t you think? 😉

Und weil’s so schön war hier noch mal ein „Gruppenfoto“:

And now a Group picture, since we can:

Card-In-A-Box & Sour Cream Container_offen

Da die Karte erst vorgestern entstanden ist, habe ich noch keine Anleitung mit den Maßen für Euch, aber ich verspreche, dass ich diese nachreichen werde!

Since I made my card only two days ago I did not get to making a pdf-file with the measurements yet but I promise I will!

Ich hoffe, Euch hat’s ein bisschen gefallen und wünsche Euch noch einen wunderschönen dritten Advent!

I hope you liked my card. Have a wonderful Christmas Season!

 

Kleine Merci-Goodies

Nach einer Stempelparty, wenn die Ware da ist und verteilt wird, erhalten meine Kundinnen immer eine kleine Überraschung mit ihrer Bestellung. Das war natürlich auch das letzte Mal so:

After a stamping party, when the shipment from SU arrives, I usually add a „little something“ to my customer’s purchases. And of course I did that again last time:
WP_20141030_002

Könnt Ihr erraten, was sich den kleinen Goodies versteckt? 😉

Can you guess what’s hiding in these little goodies? 😉

Hier bei Anna findet ihr eine Anleitung, wie Ihr die kleinen Päckchen ganz einfach nachbasteln könnt – alles was Ihr dafür braucht ist das Envelope Punch Board (EVP). Viel Spaß dabei!

Here on Anna’s Blog you can find a tutorial on how to make these little wrappings – all you really need is the Envelope Punch Board and you’re ready to go. Enjoy!

 

Happy Halloween x 2

Hallo Ihr Lieben, / Hello everybody,

Ich war die letzten paar Tage wieder so still, weil ich fieberhaft an den Halloween-Goodies für meine beiden Jungs gearbeitet habe. Beide gehen auf eine deutsch-amerikanische Schule, wo Halloween natürlich kräftig gefeiert wird. Also hieß es Süßes zaubern und „anständig“ verschönern 😉

I was „quiet“ for the last couple of days again because I was working on Halloween-goodies for my two Boys. Both attend a German-American School and they celebrate Halloween big time. So I wanted to „enhance“ the treats they brought to their classes. 😉

Hier die Tütchen mit Bagtoppern: / Here are the treats with bagtoppers:

WP_20141031_001

Ich habe ein „altes“ Stempelset benutzt, „Googly Ghouls“, dass immer noch meine Lieblings-Halloweenset ist, die Topper mit dem Spiderweb-Prägefolder, den es nur noch in der „Ausverkaufsecke“ bei SU gibt, geprägt und mit der Craft-Stempelfarbe in Flüsterweiß geinkt. Die Hexen, Mumien und Frankies habe ich mit Buntstiften coloriert, da mir die Stampin‘ Marker da zu kräftig waren.

I used a retired stampset called „Googly Ghouls“ which still is one of my favorite Halloween sets. I embossed the toppers with the spiderweb embossing folder you can only buy in the „Clearance Rack“ and inked them with craft ink in whisper White. Witches, mummies and Frankies were all colored with regular coloring pencils – I tried the Stampin‘ Markers but they were too intense.

Als ich dann Tüten für eine Klasse fertig hatte, stellte sich heraus, dass es in der Klasse des Mittleren mehrere Leute mit Gelatine-Unverträglichkeit gibt – der nahm also stattdessen nur Popcorn mit in die Schule. Aber ich habe wenigstens für seine Lehrerin eine Kleinigkeit gewerkelt, weil die das Beste ist, was ihm im Punkto Lehrerin hätte passieren können – wir sind sooooo froh, dass er in ihrer Klasse „gelandet“ ist!

When I had finished the treats for my oldest son I found out that there are a bunch of kids with gelatine-intolerance in my second son’s class – so no gummibears and instead he just took Popcorn to class. But I wanted to at least make a little something for his teacher because she is the best thing that could have happened to him and we are sooooo happy that he ended up in her class!

WP_20141031_014

Hier habe ich mich des aktuellen Stempelsets „Fall Fest“ bedient mit den passenden Framelits Formen „Herbstfreuden“. Die Idee kommt von einer amerikanischen „Kollegin“, Lynn Starzl, die eine „Licht Box“ gemacht hat.Nur das Spinnennetz und die Wackelaugen sind aus „alten Zeiten“, durften aber irgendwie nicht fehlen. 😉

Here I used the „Fall Fest“ stampset and the matching „Fun Fall“ Framelits dies. I got the idea from a fellow SU-demonstrator, Lynn Starzl, who created a „light box“. But I just had to add the little spiderweb and some googly eyes from the „good old times“ though. 😉

Wenn man dann das kleine Teelicht anzündet und das Licht ausmacht, dann sieht das Ganze gleich ganz schummerig aus:

If you light the tealigh candle inside it looks somewhat like this:

WP_20141031_015

Und hier nochmal ein Bild vom „Gesamtwerk“ der letzten paar Tage:

So a final photo of my past couple of days „work“:

WP_20141031_002

Und jetzt nur nicht daran denken, dass die Tüten wahrscheinlich in sekundenschnelle zerstört wurden 😉 Aber mir hat’s Spaß gemacht!

And now let’s not think about the fact that those bags were probably destroyed in seconds 😉 But at least I had my fun making them!

Hier die „Zutatenliste“: / Here the „List of ingredients“: