It’s just another Mojo Monday….

Naja, eigentlich ist es ja schon Mojo Mittwoch 😉 Ich habe mich gestern und heut mal wieder an einen Mojo Monday Sketch gewagt, den ich dieses Mal wirklich nicht ganz einfach fand. Ich bin mir selbst nicht ganz sicher, ob mir gefällt, was ich letzten Endes kreiert habe, aber seht selbst:

 Well actually it is Mojo Wednesday 🙂 Yesterday night and also tonight I’ve been working yet again on another Mojo Monday Sketch. This weeks sketch I found to be somewhat tricky and I’m not quite sure whether I like what I’ve come up with but decide for yourself:

 Das ist die Vorlage:

 This is the sketch:

Und hier das, was ich daraus gemacht habe: [Und gleichzeitig der Beweis, dass ich ein Nachtstempler bin! 😉 ]

 And this is what I came up with: [and can you tell I am a Late Night Stamper? ;)]

Ich habe das Stempelset „Party This Way“ und „Confetti“ genutzt und mit den Farben „Glutrot“, „Farngrün“, „Zartblau“ und „Pazifikblau“ gearbeitet.

 I used the stamp sets „Party This Way“ and „Confetti“ and worked with the following colors: „Real Red“, „Pear Pizzaz“, „Bashful Blue“ and „Pacific Point“.

 Ich bin wirklich neugierig auf Eure Meinung und eventuelle Verbesserungsvorschläge. Ich habe zum Beispiel nach Fertigstellung der Karte gedacht, dass es noch besser gewesen wäre, den zartblauen Hintergrund durch die BigShot zu jagen und zum Beispiel mit dem quadratischen Gitter zu prägen. Was meint Ihr?

 I am really eager to find out how you like it and even hear some ideas how I could have done better. For example: After finishing the card I thought it might have been even better to run the bashful blue background through the bigshot to give it some texture… what do you think?

Nochmal etwas Schlichtes

Hallo, Ihr Lieben,

heute wollte ich Euch wieder einmal eine eher schlichte Karte zeigen. Ich habe die Idee dafür wie so oft irgendwo im Netz gefunden, ich glaube bei einer amerikanischen SU-Kollegin. Ich weiß aber nicht mehr wo – also wenn ihr mir da weiter helfen könnt, dann verlinke ich natürlich das Original 😉

Gestempelt wurde mit dem Stempelset „Party This Way“ in den Farben Safrangelb, Farngrün, Zartblaub und Kirschblüte und geprägt habe ich natürlich mal wieder mit der BigShot und der Prägeform „Quadratisches Gitter“. Der Schrifzug in Espresso ist aus dem „Pile of Goodies“, den ich gewonnen habe, und der endlich bei mir angekommen ist. Ich glaube, die Karte werde ich noch öfter machen und noch ein wenig mit anderen Farben herumexperimentieren 😉  

Ein Geburtstagsgeschenk für meine Mutter…

Vor ein paar Tagen hat meine Mutter ihren Geburtstag und die Kinder haben zusammengelegt und ihr Karten für ein besonderes Konzert geschenkt. Natürlich mußten diese Karten entsprechend verpackt werden und dafür bin dann immer ich zuständig 😉

Zuersteinmal mußte eine Geburtstagskarte her und da bin ich dann auf folgendes gekommen:

Die Karte ist aus Windradfolie und gestempelt wurde dann auf der Topnote, die ich mit der BigShot ausgestanzt habe. Die große Blume ist ebenfalls mit der BigShot ausgestanzt und die kleinen Blümchen sind mit der Boho-Blütenstanze enstanden. Der Hintergrundstempel ist aus dem Stempelset „Barocke Motive“, das Textfeld ist wieder aus dem Set „Four Frames“ und mit der „Elegantes Etikett“-Stanze ausgestanzt, die ihr beide im Mini-Katalog finden könnt. Der Schriftzug ist aus dem Stempelset „Party This Way“. Die Karte ist in den In-Colors „Blutorange“ und „Pfirsichparfait“ gehalten, wobei der Hintergrund natürlich wieder Flüsterweiß ist.

Die Konzertkarten wurden passend zur Karte verpackt:

Innen habe ich die Verpackung recht schlicht gehalten und nur noch mit einem Foto des Barock-Orchesters etwas „aufgemotzt“ 😉

Und hier noch einmal ein Foto vom „Geschenkset“, dass zum Glück für große Begeisterung gesorgt hat:

Jetzt bin ich nur noch gespannt, was meine Eltern vom Konzert berichten werden, aber die Vorfreude haben wir jedenfalls hervorrufen können 🙂

Euch noch ein schönes Wochenende und frohes Basteln!

…aber Erholung ist was anderes

Als wir verreist waren haben die Kinder ein etwas seltsames Gefühl für Zeit entwickelt. Die erste Nacht ging ja noch aber dann wurden sie jeden Tag früher wach – dann war die Nacht bereits um 5:30 Uhr zu ende! Nicht wirklich erfrischend! „Mama – du mußt aufstehen! Wir sind doch im Urlaub!“ war die Logik meines Großen, der scheinbar Angst hatte, auch nur eine Minute der kostbaren Urlaubszeit zu verpassen. Der Kleine ist schrecklich begeistert von Hühnern und Hähnen und kann diese auch fast orginalgetreu nachahmen. Jetzt hat er sich aber auch noch deren Aufsteh-Gewohnheiten angenommen und macht so bald die Sonne auch nur den Anschein macht, aufgehen zu wollen, die Nacht zum Tag! Läßt sich das irgendwie abstellen?

Wir machen jetzt ersteinmal ein bisschen Urlaub vom Urlaub und sind wieder daheim, um hier das schlechte Wetter zu überstehen und dann hoffentlich später noch ein paar sonnigere Tage im Harz zu verbringen.

 Ich wollte Euch jetzt endlich mal ein Projekt zeigen, dass mittlerweile seinen Empfänger gefunden hat, so daß ich es jetzt auch öffentlich machen kann. Hier kommt das perfekte Geschenk für einen Schuh- und Schokoholic:

 Und wenn das Ganze dann noch hübsch mit Pralinen gefüllt wird und ein Täschchen und die passende Karte dazu kommen, dann hat man gleich ein nettes ganz persönliches Geschenkset:

Ich habe den fertig gebastelten Schuh in ein Pralinengeschäft geschleppt und der netten Ladenbesitzerin mit den Worten „Ich habe die Verpackung und suche jetzt noch die perfekte Füllung – können Sie mir da helfen?“ vor die Nase gesetzt. Die gute Frau war sehr begeister von der ungewohnten Herausforderung, so dass sie sich extra viel Mühe gegeben hat. Natürlich gab es nichts, was einfach so in diesen zierlichen Schuh passte, also hat sie die ausgewählte Pralinenmischung (Nougat/ Marzipan – lecker, lecker!) auseinandergenommen, jede Praline noch einmal einzeln in Goldfolie verpackt, einzeln in den Schuh gelegt und dann noch liebevoll in Zellophanfolie mit passender Schleife gewickelt. Als sie sich das Ganze dann prüfend anschaute, sagte sie nur: „Unseren Aufkleber lasse ich dieses Mal aber weg – der würde nur alles verhunzen!“ – einfach entzückend diese Dame!

 Meine Schwester – die Lady mit dem Schuhtick 😉 – hat sich auch sehr über diese Überraschung gefreut. Und auch wenn ich mir habe sagen lassen, dass der Inhalt nicht lange überlebt hat, so wird die Verpackung doch immer noch in Ehren gehalten 😉

 Hier findet Ihr übrigens die Vorlage für den Schuh zum Nachbasteln. Viel Spaß dabei!

 Und nicht vergessen: Zeigt her Eure Schuhe 😉 Würde mich freuen, die Ergebnisse zu sehen!

Workshopthema „Kindergeburtstag“

Hallo Ihr Lieben –

na das war ja mal eine lange Pause ohne irgendein Lebenszeichen von mir 😉 – Ich war auch schwer beschäftigt und in dieser vergangenen Woche schrecklich krank, so dass ich ehrlich gesagt nicht genug Energie hatte, um mich vor den PC zu setzen – ich hoffe, ihr verzeiht mir das. 😉

 Jetzt aber mal wieder eine kleine kreative Idee zum Nachbasteln:

Bei meinem letzten Workshop vor genau einer Woche, hatte sich meine Gastgeberin eine Karte zum Thema „Kindergeburtstag“ gewünscht. Eigentlich hatte sie ziemlich genaue Vorstellungen, was das Designerpapier und Stempelset anbelangt, so dass ich mir die nötigen Materialien auch gleich bestellte, um sie beim Workshop verwenden und vorstellen zu können. ABER – Freitagabend kam, und noch immer war keine Lieferung angekommen! 🙁 Da war klar – es musste eine ganz und gar andere Idee her!

 Ich muss gestehen, dass sich etwas Panik bei mir breit machte, aber ein bisschen Stöbern im Internet und ein paar mal tief durchatmen und es entwickelte sich eine neue Idee, bei der die Gäste nicht wirklich viel zu stempeln hatten, aber dafür um so mehr zu stanzen 😉

 Und hier ist das Ergebnis:

 

Die Idee zu Löwen und Elefant habe ich von einem Blog, der sich zum großen Teil mit „Punch-Art“ beschäftigt – hier die Ideenvorlage (wenn ihr auf das Bild klickt, kommt ihr zu besagtem Blog)

Ich glaube, es hat allen viel Spaß gemacht und die Karten von allen sind sehr entzückend geworden.

 Das Papier und Stempelset, mit dem eigentlich gearbeitet werden sollte ist natürlich angekommen während wir Spaß mit den Stanzen hatten – aber das ist ja nur halb so schlimm – der nächste Workshop kommt bestimmt 😉